Blankeneser HochSeeSegler 2019 / 20

Dritter Blankeneser HochSeeSegler am 17. Dezember um 19.30 Uhr

Auch dieses Jahr gibt es natürlich wieder die allseits geschätzen Blankeneser HochSeeSegler Vorträge jeden Dienstag ab 19.30 Uhr auf dem Clubponton. Die Vortragsreihe ist kostenlos und steht jedem Interessierten offen.

Der dritte Vortragsabend am 17. Dezember steht unter dem Thema "Regatta TransAt Jaques Vabre: Auf der Class 40 Iskareen in 21 Tagen von Frankreich nach Brasilien". Referenten sind die Bruhns-Brüder

Alle weiteren Infos und die geplanten Themen finden sich hier: https://bsc-hamburg.de/102/Blankeneser-HochSeeSegler/

 

Download: HochSeeSegler-Einladung-2019--V3.pdf

"Die Letzten Helden 2019": 125 Boote am Start!

Die Ergebnisse sind da:

Es war erneut ein Wochenende der Superlativen. 125 Meldungen gaben einen neuen Melderekord! Allein davon 31 gingen in der Piraten-Klasse an den Start. Über 200 Segler, 50 Helfer, Literweise Glühwein und Kakao und, und und. Die Letzten Helden 2019 sind vorbei. Der Samstag war sehr flau aber der Sonntag beschehrte allen Teilnehmern und Helfern dann noch Sonne und gute Segelbedingungen mit angemessenen Temperaturen auf dem Wasser. Die Entscheidung der Wettfahrtleitung erst einmal alle Teilnehmer im Regattagebiet zu versammeln, stellte sich für den Samstag als richtig heraus. Nach und nach setzte sich doch noch etwas Wind durch und es konnten alle Startgruppen einen Lauf für sich ersegeln. Der Sonntag hatte dafür mehr Wind und ein wenig mehr Sonne im Gepäck. Es konnten somit noch zwei Läufe gesegelt werden womit für alle Klassen 3 Läufe in die Wertung kamen. Wir gratulieren Siri Segger und Helena Peters in ihrem 420er zum Titel Die Letzten Helden 2019.

Hier geht es zu den Ergebnissen

Hier geht es zu den Bildern

Segelbundesliga: BSC-Team steigt in die erste Liga auf!

Beim Finale der 2. Segelbundesliga in Glücksburg hat das BSC-Team den Aufstieg in die 1. Segelbundesliga klar gemacht. Für den Aufstieg reichte ein 12. Platz in Glücksburg und der daraus resultierende vierte Platz in der Gesamtwertung der Saison.

Herzlichen Glückwunsch zur Erstklassigkeit!

Weitere Informationen unter www.segelbundesliga.de.

Bundesliga-Erfolg!

Erfolgreiches Liga-Wochenende in Kiel

Unser Liga-Team mit Lucas Feuerherdt, Florian Dziesiaty, Justus Kellner und Björn Athmer erreichte in den 16 Regatten auf der Kieler Innenförde mit sehr konstanten, guten Plätzen den 2. Platz hinter dem Team von ONEKiel und sicherte damit auch den 2. Platz der Jahresgesamtwertung der 2. Segelbundesliga nach ONEKiel und punktgleich vor dem Potsdamer Yachtclub. Somit stand der BSC in dieser Saison zum zweiten Mal auf dem Treppchen: Mit Gold ganz oben Anfang Mai in Starnberg und jetzt mit Silber in Kiel.

Gratulation dem gesamten Team!

Opti-Pokal am 07.September in Wedel

11 BSC-Kinder rocken den Opti-Pokal des SCU im Rahmen des Yachthafenfestes. Spaß und Erfolg auf ganzer Linie! Glückwunsch an alle, die dabei waren! 

Dies hier ist der Link zum Bericht und den Ergenislisten auf der SCU-Homepage

Der Senatspreis 2019...

...fiel leider wegen Flaute aus :-(

Alle weiteren Infos und Online-Meldung auf www.senatspreis.de.

 

Piraten IDM 2019

12 BSC-Segler traten vor Borgwedel an

Vom 27.07 bis zum 01.08.19 fand dieses Jahr die Internationale Deutsche Meisterschaft der Piraten statt. Den weitesten Weg nach Borgwedel hatte ein Team aus Chile. Ganze 12 BSCer stellten sich der Herausforderung gegen die „Alten“ auf der Schlei zu segeln. Alle Teams gingen mit der Einstellung an den Start nicht so viel erreichen zu können und die vom SVWS ausgeschriebene Veranstaltung als Training zu nutzen. Der Großteil reiste am Freitag an, um schon einmal ihr Lager aufzuschlagen. Manche BSCer kamen sogar von ihrer Sommertour angesegelt. Nachdem sich fast alle begrüßt haben und die Boote aufgebaut waren, machten wir uns einen gemütlichen Abend im „BSC Lager“ um mit allen auf die Meisterschaft anzustoßen. An diesem netten Abend wurden auch schon der VIP Grill und die Friteuse eingeweiht.

Am nächsten Morgen zauberten wir uns ein eher spartanisches Frühstück mit unserem allzeit treuen Regattabegleiter, dem Sandwichmaker. Nach und nach kamen auch die restlichen Segler an und es ging zum Vermessen. Wir durften dann mit unserem Laufzettel nach und nach jedes Teil vom Boot vermessen lassen. Nach dem vielen Warten bis das letzte Segel vermessen war, hatten wir einen sehr entspannten Tag. Der liebe Morty hat, um den Tag perfekt zu machen, dem ganzen BSC ein sehr leckeres Essen gezaubert. Der Tag klang  langsam nach der Mitgliederversammlung der KV und Chili con Carne auch von der KV gesponsert, aus.

Am Sonntag war ein „practise race“ im gedenken an Martin Bernhardt angesetzt. Aufgrund von sehr sehr viel Wind haben nur 10 Crews teilgenommen. Als Preis für die Gewinner Frieder Billerbeck& Julius Reithel gab es neben dem Pokal eine neue Schwimmweste. Die restlichen Segler konnten an diesem Tag noch vermessen und einige mussten sogar um ihre Zelte bangen. Abends hat uns der SVWS begrüßt und alle seine Helfer vorgestellt. Im Anschluss gab es ein leckeres Essen. Mit Blick auf den Wind, welcher bis zum nächsten Tag abnehmen sollte, gingen alle beruhigt ins Bett. Am nächsten Morgen verriet ein Blick auf den spiegelglatten See, dass wir wohl erstmal nicht segeln werden. Dies wurde uns dann auch in der Steuerleutebesprechung mitgeteilt. Für uns hieß es dann Startverschiebung bis 12 Uhr. Um 12 Uhr wurden wir auf`s Wasser geschickt, wo wir dann rumtrieben. Da der Wind permanent gedreht hat, haben wir leider keine Wettfahrt zustande bekommen.

Am Dienstag hat uns die Wetterfee dann segelbaren Leichtwind angekündigt. Ganze vier Wettfahrten sind wir gesegelt. Vor allem die vielen Frühstarts verlängerten unsere Wasserzeit. Nach diesem Tag waren alle fertig, doch die Ergebnisse ließen einige wieder aufleuchten. Besonders Team Frippa war erstaunt, als sie feststellten, dass sie erstes Jugendboot waren. Nach einem kurzen Nickerchen ging es weiter mit einem lebhaften Tischkicker Tunier, bei welchem der BSC nicht besonders gut performen konnte, weswegen wir unseren Coach, den Gewinner des Wettkampfes, anfeuerten. Der erfolgreiche Tag endete nachdem der Pizzalieferant fast 40 Pizzen geliefert hat und diese 400 Euro teure
Bestellung vernascht war.

Motiviert und voller Ambitionen fuhren wir am Mittwoch bei gutem Wind auf die Schlei hinaus. Wir hatten dabei immer im Hinterkopf, dass die Atmosphäre Energie geladen war und Gewitter und Hagel angesagt waren. Auf dem letzten Vorwinder der ersten Wettfahrt sahen wir die schwarzen Wolken hinter uns und wir machten uns auf einiges gefasst. Der Sturm und Hagel machten einigen Crews die Zielkreuz nicht einfach. Die Blitze auf dem Rückweg setzten dem ganzen die Krone auf. Wir wurden alle in den Hafen geschickt, wo dann ein kleines Chaos ausbrach. Trotzdem packten alle mit an und die Boote wurde alle schnell aus dem Wasser gezogen. Einige Segler haben erschrocken festgestellt, dass ihre Zelte unter Wasser standen und das war`s dann mit dem Segeln für den Tag. Am letzten Wettfahrttag sind wir bei keinem Wind ein einhalb Stunden zu der Regattabahn getrieben und dann hatten wir sehr sehr lange Startverschiebung mit viel Hoffnung und Optimismus, dass wir noch eine Wettfahrt segeln würden. Irgendwann kam Wind, leider war dieser zu unkonstant, sodass die Wettfahrtleitung keinen Kurs auslegen konnte. Am Ende sind wir nach 6 Stunden Startverschiebung reingetrieben und haben unsere Boote verladen.
Nach einer langen Siegerehrung gab es sehr leckeres Spanferkel zum Abschluss und die ersten Crews haben sich schon verabschiedet. Mit den anderen Seglern und den Helfern tanzten wir zu der Musik der Band „Liebe Leudde“, welche sehr gute Stimmung verbreitete und uns einen letzten schönen Abend machte. Die IDM näherte sich dem Ende und wir fuhren am nächsten Morgen nach einem deftigen Frühstück nach Hause.

Mitgesegelt sind:

Pippa Sörensen & Friederike Meltzner Platz:26
Niklas Sävecke & Jakob van Ohlen Platz:36
Lea Baur & Malte Militzer Platz:42
Leon Meyerdierks & Emile Eggers Platz:48
Willem van der Wal & Morten Reacke Platz:51
Henri Neumann & Jule von Appen Platz:53
Thorben Zucker & Leon Carl Schuhmacher Platz:56


Eure Friederike Meltzner & Pippa Sörensen

IDJM der Piraten in Prenzlau

Ein Bericht von Team "Frippa"

Nach unserem ersten Jahr im Piraten sind wir diesen Sommer 2019 auf unsere erste Deutsche Jugend-Meisterschaft bzw. Deutsche Jugend-Bestenermittlung gefahren. Wir trafen an einem Sonntag in Prenzlau in Brandenburg ein, wo wir uns sehr gefreut haben, alle Piratenfreunde wieder zu sehen und neue Freundschaften zu schließen.

Am Montag ging es mit dem DSV-Trainer Christian auf den Unteruckersee, um das Revier zu erkunden. Erst fuhren wir uns ein, überarbeiteten den Trimm und feilten an unseren Starts. Am eigentlichen Vermessungstag haben wir dann die letzten Vorbereitungen für die kommenden Wettfahrttage getroffen.

Mit viel Motivation und natürlich auch mit ein bisschen Aufregung ging es am Mittwoch auf den See. Mangels Windes mussten jedoch leider alle drei gestarteten Wettfahrten abgebrochen werden. Donnerstag hatten wir bei Windstille und warmen Temperaturen viel Spaß beim baden, sonnen und entspannen. Leider ging es nicht allen BSCer so gut, bei Lea stand nach einem kurzen Krankenhaus-Besuch fest, dass sie aus gesundheitlichen Gründen nicht mitsegeln durfte. Zum Glück hat sich für Morty noch ein anderer Segelpartner gefunden. Über die Nacht hat der Wind dann wieder zugenommen und wir konnten am folgenden Tag drei faire Wettfahrten segeln. Wir konnten gut schlafen, da sich alle BSC-Teams ins erste Drittel gesegelt hatten.

Am letzten Wettfahrttag stand uns ein harter Kampf bevor, weil fünf Wettfahrten angesetzt waren und der Wettfahrtleiter hat es eiskalt durchgezogen. Zum Schluss mangelte es uns immer mehr an Kraft und Konzentration, denn wir bringen doch noch bedeutend weniger Gewicht auf die Kante als alle anderen.

Der Club Rot-Weiß-Prenzlau bemühte sich uns den letzten Abend schön zu machen. Nach einer wunderbaren Siegerehrung und anschließend viel Spaß auf der Tanzfläche näherte sich das Ende einer wunderbaren Woche. Vor allem Jörg möchten wir für sein Engagement uns seine ständige Hilfe danken.

Am Ende ersegelten Morten Raecke & Jonas Voß (BSC & SVWS) den 2. Platz, Niklas Sävecke & Jakob van Ohlen (BSC & SVI) den 5. Platz und Pippa Sörensen & Friederike Meltzner (BSC) den 8. Platz von 23 Booten.

Wir freuen uns sehr auf die nächste IDJM 2020 bei uns im BSC!

Pippa Sörensen (14) & Friederike Meltzner (15)

IDJM der Piraten: Silber für den BSC!

Bei der Jugenddeutschen der Piraten hat sich unser FSJler Morten Raecke den Vizemeister-Titel gesichert. Glückwunsch vom Vorstand! 

Niklas Sävecke ist Fünfter (von 23) geworden. 

Team Frippa ist gerade am ersten Drittel vorbeigeschrammt und hat den 8en Platz eingefahren. 

Tolle Sache!

Stellenausschreibung: Tolle FSJler-Stelle (m/w) in Blankenese am Strand!

Ab 01.August 2019

FSJ wo andere Urlaub machen? Beim BSC ist dies möglich! Als FSJler in der Jugendausbildung, mit Dienst-Schlauchboot. Anbei die Details:

Download: FSJ-in-Blankenese-am-Strand-beim-BSC.pdf

Thomas Schmid wird Finn-Weltmeister bei den Grand Grand Masters!

Und Axel Schroeder wird drittbester Deutscher über alles!

Mehr geht nicht und alle im BSC freuen sich riesig mit Thomas und Axel! Nach der Bronzemedallie von Christian Krupp bei der IDM im Contender legen unsere Einhand-Recken kräftig nach! Glückwunsch vom Vorstand und allen Mitgliedern!

Carsten Kemmling schrieb auf SR hierzu einen sehr guten Artikel, der das Geschehen besser zusammenfasst, als wir es je könnten: Link zu Segelreporter.com

Miet-Jollen im BSC

Announcement über die Miet-Möglichkeiten von BSC-Jollen/-Jollenkreuzern innerhalb der Mühlo-Racer-Gruppe:

Seit einiger Zeit freut sich die Mühlo-Racer-Gruppe, die sich im Dunstkreise des BSC-Bootshauses gebildet hat, zunehmender Beliebtheit. Inzwischen ist sie auf etwa 80 Mitglieder angewachsen, die sich via WhatsApp zum gemeinsamen Jollensegeln auf dem Mühlo oder z.B. zum Grillen am BSC-Bootshaus verabreden. Neben den vorbeschriebenen Kern-Aktivitäten docken sich auch weitere Bausteine an die Gruppe an, so z.B. die informelle Crew-Börse für die vorbeschriebenen Jollen-Aktivitäten. Oder auch die Organisation der Miete/Nutzung der BSC-Club-Jollen, die man für die Mühlo-Racer-Aktivitäten mieten kann, wenn man keine eigene Jolle hat.

Auch wenn der Aspekt „Miet-Jollen“ immer nur ein Randaspekt der Mühlo-Racer ist, wird dieser Aspekt vom Hauptverein beigesteuert, und wird nun nach einem Jahr Testphase zu organisieren sein. Es war immer klar, dass wir die Kosten für diese Miet-Jollen irgendwann einmal über ein Miet-Modell auf die Miet-Jollennutzer umlegen müssen, wie es in den anderen Jollengruppen des BSC (Opti, Laser, Pirat, Feva) auch schon immer üblich ist. Nach einer längeren Zeit des Nachdenkens werden wir nun wie folgt vorgehen:

• Jede Jolle hat durch die Ruderbeschläge oder an anderer Stelle ein Vorhängeschloss, welches immer an Neujahr und am 01.Juli ausgetauscht wird.

• Jeder Interessierte kann sich im Büro einen Vorhängeschloss-Schlüssel für ein Kalender-Halbjahr kaufen. Die Kosten pro Halbjahr belaufen sich EUR 85, zu entrichten in bar im Büro zu Büro-Öffnungszeiten. Eine Rechnung gibt es hierfür nicht, denn wir wollen Admin niedrig halten.

• Die Weitergabe des Schlüssels ist selbstredend nicht erlaubt, dieser würde dann eingezogen. Eine Liste der Schlüssel-Inhaber hängt zwecks Transparenz am schwarzen Brett neben dem Büro.

• Die Jollen können grundsätzlich nur von BSC-Club-Mitgliedern mit Segelschein gemietet werden, die diese Jollen auch selber beherrschen, eine Schulung ist nicht vorgesehen.

• Natürlich heißen wir aus der Mühlo-Racer-Gruppe auch Nicht-BSC-Mitglieder als Jollen-Mieter für ein Halbjahr willkommen. Wer das zweite Mal einen Schlüssel kaufen möchte ist herzlich gebeten der illustren Runde der BSC-Mitglieder vermittels Mitgliedsantrag beizutreten.

• Die Jollen-Buchung für Schlüssel-Inhaber erfolgt weiterhin immer ausschließlich über die Mühlo-Racer-WhatsApp-Gruppe. Nur wer da gebucht hat kann auch segeln gehen.

• Die Pflege der Jollen muss aus der Nutzergruppe heraus von selbst laufen.

Die Miet-Jollen sind momentan 2 Javelins, ein Jollenkreuzer und ein Finn-Dinghy. Die Club-Laser sind fest der Laser-Jugend zugeordnet und nicht Teil der Miet-Flotte. Die Flotte kann unangekündigt Veränderungen unterliegen.

PS: Der Betrag von EUR 85 pro Halbjahr ist zunächst ein reiner Testballon und wird von Jahr zu Jahr neu evaluiert. (Vergleich: Bei den Jollenvermietungen auf der Alster entspricht dies etwa 3 Stunden)


Blankenese im Juli 2019
Der Vorstand &
Brar O. Braren

Contender-DM 2019

Bronze geht an den BSC!

Christian Krupp (Contender-Haudegen, Kreekfahrer, Osterfeuerbauer, Tuckerboot-Kapitän und Opti-Vater) hat es fast allen gezeigt. Dritter von 62 bei der Deutschen Meisterschaft der Contender 2019! Vor ihm waren nur Conti-Legende Schappi Harpprecht aus Kiel sowie Max Billerbeck (Bruder unseres Piratentrainers sowie Halbbruder unseres BSC-FSJlers).

Glückwunsch vom Vorstand!
 

Taufe unserer neuen BSC-J/24 "Glen"

Immer eine Hand breit Wasser unter dem Kiel!

Am Sonntag (2. Juni 2019) fand die Bootstaufe unserer neuen J/24 "Glen" bei uns auf der Wiese statt. Bei sommerlichem Wetter hielt unser erster Vorsitzender Dieter Tetzen eine kleine Rede, Max Gillen ließ die Korken knallen und alle Anwesenden freuten sich mit dem Team der Glen das umwerfend gut aussieht in der neuen Crewklamotte! Viel Erfolg bei den anstehenden Regatten!

Ein Hoch auf Nelson!

15 Jahre Sven Nielsen als BSC-Gastronom

Bei prima Sonnenschein haben wir am Sonnabend "unseren" Nelson und sein Team gefeiert! Es war ein fröhlicher Nachmittag und Abend mit vielen Gästen und Fans. Auf die nächsten 15 Jahre!

6 BSC-Kinder beim Goldenen Opti

25./26.Mai 2019 in Schilksee

Der Goldene bzw. Silberne Opti in Kiel war eine Art Pflichtveranstaltung für alle BSC-Opti-Kinder, die dieses Jahr zum SOC fahren wollen. Kilian, Leon, Helene, Joni, Marlene und Beeke sind dem Ruf der See gefolgt und haben bei immer 4-5 Bft über 6 Läufe wertvolle Wasserzeit sammeln können. Und die Eltern hatten es auch nett.

Wasser-Liegeplätze im BSC

Heute einmal etwas organisatorisches...

Wasserliegeplätze im Hafen sind ein rares Gut. Der BSC hat deshalb beschlossen, dass die Boote nahe der Hafeneinfahrt liegen können, die am längsten im BSC liegen und/oder für den BSC auf dem Wasser einen möglichst aktiven Beitrag leisten. Neulieger fangen also im Westen an. Und immer, wenn ein Boot im Hafen verkauft wird, dann legen wir dies auf Wiedervorlage und gucken selbsttätig unter vorgenannten Gesichtspunkten neu, ob jemand weiter nach vorne rücken kann. 

2. Segelbundesliga

Unser Team steht nach zwei Events auf Platz 1!

Das BSC-Team startete vom 3. bis 5. Mai vor Starnberg erfolgreich in die diesjährige Saison der zweiten Bundesliga. Steuermann Claas Lehmann und seine Crew, Florian Dzsiesiaty, Justus Kellner und Valentin Zeller, ersegelten bei schwierigen Wind- und Wetterbedingungen konstant gute Ergebnisse. Damit gewannen sie  nach 16 Einzelwettfahrten mit sicherem Vorsprung vor dem Damenteam des Hamburger Segel-Clubs und dem Potsdamer Yacht Club die erste Serie in diesem Jahr.

Elbe Einhand Regatta 2019

Die Ergebnisse der Elbe Einhand Regatta vom 27./28. April sind jetzt hier online.

Happy Weekend der BSC-Jugend

13./14.April 2019 in Scharbeutz

26 Kinder, 3 Betreuer. Das Happy-Weekend, bei dem es um alles geht, nur nicht um Seefahrt, war wieder ein toller Erfolg! Alle hatten Spaß am Strand, im Schwimmbad, bei Zöllner&Schmuggler und vielen anderen Spielen. Danke Hörnchen, Falco und Pippa für Euren Einsatz!

Vom Wasser auf den Dancefloor!

14.April 2019 auf dem Süllberg

Wo die BSC-Piraten-Mädels von den MSC-Laser-Jungs aufgefordert werden... Unsere DODV-Obfrau schrieb hierzu:

Segeln verbindet, der Abtanzball auf dem Süllberg ist ein sicheres Indiz dafür. Viele von den segelnden Tänzern/Tänzerinnen saßen noch vor gar nicht langer Zeit im Opti und nun sind sie verstreut in Laser, 420, Pirat oder 49fx. Verstreut aber netter Weise nur auf dem Wasser, wenn gefeiert wird sind viele wieder auf einem Haufen und die Stimmung ist verlässlich großartig! Bei den Eltern natürlich auch ;-) 

Auf das noch viele Regatten, Trainingslager und Feste gemeinsam verbracht und gefeiert werden!

Aloha
Moni

Training des Hamburger Opti-Kaders

13./14.April 2019 in Warnemünde

Im Hamburger Opti-Kader gibt es nur ein Mädchen: Beeke Segger vom BSC! Anbei Impressionen vom Kader-Training am 13./14.April 2019 in Warnemünde. Auf der DODV.org hieß es:

NORDISCH BY NATURE…ist der Hamburg Kader! Übers Wochenende ist unser Supertrainer Alex Goltz mit unserem Kader bei winterlichen Temperaturen um die 0 Grad zum Training nach Warnemünde gereist. Nach den ersten zwei Stunden auf dem Wasser am Samstag waren alle gegen Kälte abgehärtet und freuen sich schon auf die EM/WMA im Mai in Warnemünde. Wenn nicht gesegelt wurde wurde natürlich Sport getrieben – die Saison kann kommen! 

Viele Grüße von den Hamburgern an den Rest der Republik! 

Opti-C-Seehund-Cup des BSC

06./07.April 2019 in Oortkaten

Der Seehund-Cup ist jetzt schon zum viertel Mal die C-Regatta, bei der ambitionierte Opti-C-Kinder noch einmal früh im neuen Jahr mit Welpenschutz starten, bevor sie in Opti-B wechseln. Das Konzept ist beliebt, so dass sich auch dieses Jahr wieder 45 Kinder um die 30 freien Plätze bemüht haben. Das mag auch daran liegen, dass es auf unserem Leih-Revier Oortkaten bei den Freunden vom SC4 so viel Spaß macht. Danke noch einmal dafür! Den Sonnabend haben wir für 5 Startübungen, zwei Theorieeinheiten und eine ersten Regatta genutzt. Am Sonntag folgten dann weitere 5 Regatten, so dass nach 6 Läufen (mit einem Streicher) diese Ergbneisliste ist Netz gestellt werden konnte.

PS: Mehr Fotos gibt es wie immer auf der BSC-Facebook-Seite

Laser-Pfahlewer-Cup des BSC

30./31.März 2019 auf dem MühLo

Die erste Regatta des Jahres war dieses Mal der Laser-Pfahlewer-Cup, der tidenbedingt schon Ende März stattfand. Dreizehn Laser 4.7, sieben Laser Standard und zehn Laser Radial haben dabei nichts anbrennen lassen. Glückwunsch an die Gewinner.

Ergebnisse finden sich hinter diesem Link

Der neue Grebau-Opti-Container ist da!

Am 26.März 2019 wurde das Prachtstück angeliefert

Grebau Immobilien aus Blankenese macht's möglich: Das neue Hauptquartier unserer Opti-Gruppe ist angeliefert worden. Ein schöner neuer 20Fuss-Container, in dem wir bis zu 44 Opti-Riggs aufgebaut einstellen können und Platz für alle Schwert/Ruder-Taschen haben. 1000 Dank an Peter Gillen und sein Grebau-Makler-Team!

Talent-Förderung für Team Frippa

Am 25.März 2019 kam der neue Pirat!

Der Talent-Förderungs-Pirat der Klassenvereinigung (GER 4489) geht dieses Jahr an Team Frippa, Pippa Sörensen & Frida Meltzner vom BSC. Hier wird er gerade bei der Bootswerft Hein übergeben. Das ist eine tolle Sache, Glückwunsch an die Frippas vom Vorstand!

Opti-Trainingslager im März in Borgwedel

23./24.März 2019 in Borgwedel

Am letzten März-Wochenende haben sich 18 Optimisten vom BSC und 7 von der SVAOe auf den Weg nach Borgwedel gemacht um 3 Wassereinheiten zu segeln sowie einen zünftigen Theorieteil zu den WR 10-18 zu machen. Aufgeteilt in die Gruppen Frischlinge, Seehunde und B-Kinder hatten alle großen Spaß, so dass die Seehunde gut für den Seehund-Cup in Oortkaten vorbereitet waren. Mehr Fotos gibt es auf der BSC-Facebook-Seite.

Stellenausschreibung: Fester Opti- und Jugendtrainer

Teamverstärkung gesucht

Der BSC schreibt zu die Stelle eines Jugend-Koordinators und -Trainers neu aus. Idealerweise als Halbtagsstelle nachmittags. Die Stellenausschreibung findet sich als Dokument anbei. Wer meint, dass er auf das gesuchte Profil passt, den würden wir sehr gerne kennenlernen!

Download: 2019-Stellenausschreibung-BSC.pdf

Schöner Artikel über unsere winterlichen Opti-Aktivitäten:

Foto: DODV

Auf diesem Link zur Deutschen Optimisten Dinghy Vereinigung DODV gibt es einen netten Artikel über die winterlichen Opti-Aktivitäten des BSC

Führerschein-Kurse im BSC

Auch dieses Jahr gibt es wieder Führerschein-Kurse im BSC. Über die Mailadresse fuehrerscheine@bsc-hamburg.de steht Führerschein-Obmann Claas F. Hülsen für Details, Anmeldungen und Rückfragen sehr gerne zu Verfügung.