Segel-Bundesliga

BSC-Team in Friedrichshafen

Nach dem ersten Spieltag in der 1. Segel-Bundesliga in Friedrichshafen liegt das BSC-Team mit den Plätzen 5, 4 und 2 insgesamt jetzt auf dem 9. Platz. Die weiteren Rennen lassen sich unter http://www.segelbundesliga.de im Livestream verfolgen. Aktuelle Infos gibt es auch auf der Facebookseite des BSC-Teams.

J/70-Jugendteam des BSC beim eisigen Budvar-Cup

Am Wochenende haben wir endlich unsere Segelsaison bei dem Budvar Cup im NRV eingeläutet. Bedingt durch unsere nicht all zu große J70 Segelerfahrung und dem Starkwind, sind wir am ersten Tag nur unter Groß für uns selber gesegelt. Den zweiten Wettfahrttag haben wir jedoch mit genommen, wenn auch vom Ergebnis her nicht all zu erfolgreich. Dafür haben wir uns als Team besser kennengelernt und den Starkwind als Training für kommende Regatten genutzt.

Gesegelt sind:
Malte Militzer, Johanna Hahne, Riek Rüstemeier, Lea Baur

28 Boote beim Opti-C-Seehund-Cup im "Leih-Revier" Oortkaten

Dank an die Freunde vom SC4 für die Hilfe und Unterstützung! Details folgen. Fotos sind schon auf der BSC-FB-Seite

Download: Ergebnisse-Seehund-Cup.pdf

Winterzeit ist Eissegelzeit!

Letztes Wochenende auf dem Pönitzer See. Die BSC-Jugend gibt alles.

Saisonauftakt der BSC-Piraten in Berlin

Unsere 5 Crews der BSC-Piraten fuhren zum Tegeler-Preis der Malche in Berlin!
25 Boote am Start, mit Sonne, Regen und wechselnden Winden. Ein super Event mit guter Organisation. Wir freuen uns aufs nächste Mal.

Platzierungen:                 
Platz 14 Lea Baur und Malte Militzer
Platz 15 Theresa Tiller und Lars Malte Kallauch
Platz 17 Niklas Sävecke und Morten Raecke
Platz 20 Georg Ruland und Hendrik Westphal
Platz 24 Leon Meyerdierks und Rasmus Bouncken

Hier geht es zu den Ergebnissen:

Download: Piraten_Liste.pdf

Stellenausschreibung

Teamverstärkung gesucht

Der BSC schreibt zu die Stelle eines Jugend-Koordinators und -Trainers neu aus. Idealerweise als Halbtagsstelle nachmittags. Die Stellenausschreibung findet sich als Dokument anbei. Wer meint, dass er auf das gesuchte Profil passt, den würden wir sehr gerne kennenlernen!

Download: 2017_Stellenausschreibung_-BSC.pdf

Letzte Helden 2017 aus der Sicht von Tobias Schadewald (NRV)

Netter Bericht von J/70 Bundesliga-Steuermann des NRV, Tobias Schadewald über die Letzten Helden 2017 im Taifun.

 

Download: Letzte-Helden2017_TobiasSchadewald.pdf

Die Letzten Helden 2017 – oder das große Bibbern

Pünktlich zur Vorweihnachtszeit hieß es an der Elbe wieder „Hilfe, die Verrückten kommen!“ Hierzu muss gesagt werden, dass es sich bei den Verrückten gleichermaßen um Segler aber auch um eine riesige Helferschar handelte. So war man sozusagen unter sich. Die einen um auch bloß nicht warm und eingemuckelt auf der Couch sitzen zu müssen, die anderen um dieses Unterfangen zu ermöglichen. Was aber treibt diese Segler bei Temperaturen unter und um den Gefrierpunkt dazu bei Nebel und Regen zu segeln? Liegt es an dem Revier? Ist es das bestätigende Grinsen im Gesicht der Konkurrenz? Oder ist es doch der dampfend auf der Regattabahn servierte Kakao? Die Antwort liegt wohl in der Summe der Dinge. Fakt ist jedoch, dass man ein wenig verrückt sein muss, um immer wieder zu dieser Jahreszeit an die Elbe zu reisen. Eine Tatsache die wir sehr begrüßen. Lieber verrückt als langweilig!

Eine Neuerung stellte auch die Tombola mit Sachpreisen unseres Partners Yachticon dar. Jedes Team zog bei der Anmeldung eine Nummer welche mit einer Nummer auf einem Sachpreis korrespondierte. So gingen Polituren, Reiniger, wasserdichte Beutel und vieles mehr in die Hände erfreuter Segler über. Danke hierfür auch noch einmal an Herrn Andreas Tegeler von der Firma Yachticon für seine Großzügigkeit. Und für alle die es noch nicht wussten: Yachticon stattet auch unser Bundesliga-Team aus.

In diesem Jahr standen wieder 100 Meldungen auf der Meldeliste. Einige Meldungen wurden aus Krankheitsgründen zurückgezogen, andere kamen in letzter Minute noch hinzu. So gingen dann schlussendlich 74 Boote an den Start. Mit 30 Booten stellten die Piraten die meldestärkste Gruppe. Dicht gefolgt von den 505ern. Bei sehr leichten Winden konnten am Sonnabend 2 und am Sonntag nur 1 Rennen gesegelt werden. Die Startgruppe 1 konnte noch ein 4 Rennen segeln. Dieses wurde aber nicht in die Yardstick-Gesamtwertung zur Berechnung des Letzten Helden mit einbezogen. Hierzu müssen natürlich alle Boote dieselbe Anzahl an Wettfahrten absolviert haben.

Gewinner der Letzten Helden 2017 wurde die Int.14-Foot-Crew um Steuermann Axel Reinsch und Vorschoter Georg Borkenstein vom SVST.

Wir freuen uns erneut auf alle Verrückten im Jahr 2018.

Hier geht's zu den Ergebnissen

Opti-Regatta am Plauer See

4 BSC-Kinder starten in A & B

Letztes Wochenende wagte sich eine kleine Gruppe BSC-Optisegler an den Plauer See zum Ahorn-Cup beim Eisenbahner Segelclub Kirchmöser. Die Segler/innen waren bei den A's Siri und Beeke Segger und bei den B's Lea Sophie Claasen und Jonathan Feindt. Pünktlich am Sonnabend um 11 Uhr starteten bei ca. 20 Grad Celsius Sonnenschein und 4 Bft 68 A-Segler und 75 B-Segler. Insgesamt wurden an beiden Tagen sechs Wettfahrten gesegelt, wobei das Wetter leider am Sonntag nicht mehr so gut war, wie tagszuvor. Es war gerade noch ausreichend Wind, nur leider kam es hin und wieder feucht von oben herunter. Gesegelt wurde trotzdem gut und mit viel Freude. Die Platzierungen waren wie folgt: Siri 9. Platz, Beeke 40. Platz, Lea Sophie 21. Platz und Jonathan 23. Platz. Schön wars!

Frauen-Europameisterinnen!

Der Titel bleibt im BSC!

Der BSC ist mit allen drei J/24s auf der Euro am Plattensee gewesen. Wir sind bestes deutsches Boot geworden ("Süllberg") sowie Frauen-Europameisterinnen ("Rotogirls"). Glückwunsch von Verein und Vorstand! 

Elbelieger-Treffen 2017 mit 20 Yachten in Stade

Alle Jahre wieder*, nur jedes Jahr noch besser!

Auch dieses Jahr gab es wieder das total charmante BSC-Elbelieger-Treffen in Stade. Das Programm blieb dabei altbewährt: Man traf sich am 23.09. mit allen Yachten auf Höhe Tonne 112, segelte dann gemeinsam Richtung Schwinge und dann ging es je nach Tiefgang irgendwann nach Stade rein. Dort warteten Freibier und Getränke auf alle Teilnehmer, irgendwann ging es zum Griechen, und danach auf die Bowling-Bahn. Was sich zunächst etwas altbacken anhören mag zieht seit ein paar Jahren tatsächlich wieder steigenden Fan-Zahlen an, da dort eine sehr gelungene Mischung as alten und jungen BSCern zusammenkommt. Nächstes Jahr machen wir es genau so wieder!   *Und da es genauso nett war wie letztes Jahr nehmen wir auch ein Bild vom letzten Jahr....

Opti-Junior-Cup beim MSC: Siri Segger (BSC) räumt ab!

Wir lassen uns nicht von Flaute abhalten ;-)

Vergangenes Wochenende, bei strahlend blauem Himmel, konnte Siri Segger den Elbe Junior Cup beim MSC im Opti A gewinnen. Leider konnten lediglich am Sonnabend bei kaum segelbarem Wind nur zwei Wettfahrten gesegelt werden. Aber die Kinder hatten viel Spaß und die lange Wartezeit am Sonntag wurde z.T. mit Üben von Lateinvokabeln verkürzt ehe wieder reingeschleppt wurde. Siris Schwester Beeke wurde 6. In Opti B mit 43 Teilnehmern  ersegelten die BSCer/innen folgende Plätze:

Lea 15., Nora 20., Ole 24., Jonathan 31., Julius 34., Niklas 40., Tessen 42. Für Tessen war es die 1. Regatta überhaupt und war sichtlich stolz, dass er nicht letzter wurde. 

Segel-Bundesliga: Aufstieg in die 1. Liga!

Das BSC-Team schafft den Aufstieg in die 1. Bundesliga

In der 5. Serie vor Glücksburg schaffte unser Team mit einem 7. Platz und dem 4. Platz in der kumulierten Jahreswertung den Aufstieg in die 1. Liga für 2018.

Nach einem sehr erfolgreichen zweiten Tag lagen Tobias und Lucas Feuerherdt, Marc-Daniel Mählmann und Björn Athmer auf einem komfortablen 3. Platz und damit auf Platz 4 der Jahreswertung vor dem sehr gut segelnden Schlei-Segel Club (SSC).

Für den 3. Tag waren nur noch 4 Regatten zu segeln, aber die hatten es in sich: ein 6. Platz im ersten Race des Tages warf uns auf Platz 5 der Jahreswertung zurück. Erst mit einem Sieg im vorletzten Race wurde wieder Platz 4 erreicht und im letzten erfolgreich verteidigt. Eine unglaubliche Nervenbelastung für das Team und die vielen Zuschauer an ihren Computern zuhause!

Wir gratulieren unserem Team für eine tolle Jahresleistung und seine bewundernswerte Nervenleistung;  denn auch im allerletzten Rennen durfte es sich keinen 6. Platz leisten. Alle Mitglieder des Teams 2017 können stolz auf diese Saison sein, ganz besonders aber auf den 20. August. Herzlichen Glückwunsch.

Störtebeker Opti-Cup 2017

Siri Segger und Philipp Grael Pflug gewinnen Störtebeker Opti-Cup 2017

Hier ein kleiner Bericht der Segler-Zeitung über den diesjährigen SOC: http://www.segler-zeitung.de/seite/regatta/50-optimisten-auf-hochsee-regatta

Unsere Laser und Piraten bei den Jugendmeisterschaften in Travemünde

Bei der Internationalen Deutschen Jugendmeisterschaft (IDJM) im Laser Radial im Rahmen der 128. Travemünder Woche konnten Riek und John Rüstemeier in einem hochkarätigen Feld von 107 Seglerinnen und Seglern aus dem In- und Ausland überzeugen. Innerhalb der größtenteils von Starkwind geprägten Woche segelte sich John auf den 78. Platz in der Gesamtwertung. Als einer der jüngsten Teilnehmenden des Radial-Feldes ist er 32. von 50 in der U17-Wertung. Riek ersegelte sich zunächst die Qualifikation für die Gold Fleet und später einen großartigen 49. Platz in der Gesamtliste. Max Steeger verfehlte die Qualifikation zur Meisterschaft nur knapp.

Bestplatzierte aus Hamburg wurden Carlotta Sophie Crüsemann (Platz 14, NRV), Robin Todt (Platz 18, NRV) und Leonie Siepmann (Platz 35, MSC). Deutscher Meister wurde – vor Moritz Peitner auf dem dritten und Laura Schewe auf dem zweiten Platz (beide KYC) – Nico Naujock vom WSV1921.

Bei der IDJM der Piraten wurden in einem Feld von 27 Schiffen Lena Harder fünfte (lag lange auf Silber), das Team Lea Baur und Malte Militzer neuntes (Platz zwei in der U17-Wertung) und Morten Raecke und Johanna Hahne 18.

Der Obmann der Laser-Jugend gratuliert allen zu ihren Platzierungen. Dank gilt Klaus Lahme für die hervorragende Betreuung der Hamburger Laser auf dem Wasser und an Land. Mehr folgt in der nächsten Ausgabe der Clubzeitung.

Opti-Anfänger-Kurs in den Sommerferien

Save the Date: 28.-30.August

In den letzten 3 Tagen der Hamburger Sommerferien (28.-30.August) werden wir am BSC einen speziellen Opti-Anfänger-Kurs anbieten, bei dem wir die Kinder ab der 2.Klasse in 6 dreistündigen Blöcken behutsam an das Optisegeln heranführen. Danach werden die Kinder so fit sein, dass wir sie in die regulären bestehenden Anfängergruppen integrieren. Diese finden je nach Wunsch entweder Montags oder Dienstags von 16:00 bis 19:00 Uhr statt und haben ursprünglich Mitte April 2017 angefangen. Anmeldungen werden gerne per eMail unter jugendabteilung@bsc-hamburg.de angenommen. Es wird ein zweistelliger Kostenbeitrag erhoben, dessen genaue Höhe sich an der Teilnehmerzahl orientiert.

Hier ein paar Zitate anderer Kinder, die 2017 angefangen haben: 

"Amelie macht das Segeln riesigen Spass — selbst heute bei echt garstigem Wetter (Wind und Regen!) kam sie völlig begeistert nach Hause und war selig!"

"Lieber BSC-Optigruppe, Thomas und Annabel sind vom Opti- Kurs begeistert. Wir haben das Meiste der Ausrüstung deshalb nun besorgt".

"Liebe Trainer, ihr seid echt Spitze! Ganz tollen Dank für das schöne Wochenende an euch von Annkathrin Svenja und den Eltern"

"Leon war/ist von dem Wochenende derart begeistert und gehyped, daß er kaum noch an etwas anderes denken kann als "wann geht es wieder zum Segeln raus".

Sommerfest der BSC-Jugend 15./16. Juli

Und fast alle sind gekommen....

Was für eine Sause! Bestimmt 60 Teilnehmer fanden sich nebst Zelten und Grill letztes WE auf dem BSC-Vorland ein, um gemeinsam das Sommerfest der BSC-Jugend zu feiern. Per MoBo-Shuttle ging es für alle am Sonnabend nach Schweinesand zum Rumtoben und zur Stockbrot-Produktion überm Feuer. Danach ging es zurück zu einer Rallye durch das Treppenviertel, danach klang der Abend mit Fussball und Baden aus. Fast alle haben die Nacht auf dem Vorland verbracht, selbst Hilke Gudewer hat gezeltet. Natürlich gab es auch ein Offshore-Programm, bei dem am Samstag die Regatta-Kinder trainiert haben und am Sonntag diverse Optis und Fevas durchs MühLo kreutzen. Alles in allem super, wird also wiederholt!

Weltumsegler Michel Athmer ist zurück!

5 Jahre Weltumseglung auf der "Sinus"

Michel Athmer kommt nach 5 Jahren Weltumseglung auf seiner "Sinus" zurück nach Hause. Willkommen Michel von allen hier im BSC. Schön, dass Du heil zurück bist!

J/24 Italian Nationals La Maddalena

Die Italian Nationals vom 25.-28.05. vor La Maddalena sind eines der absoluten Highlights im Regattakalender 2017. Denn auf den Italienischen Meisterschaften findet man stets ein sehr starkes Feld. Neben einer großen Flotte der Italiener war auch der Amerikaner Keith Wittemore angereist, der sich das europäische Feld vor der Euro in Ungarn auch noch einmal anschauen wollte.

Als "erster Leidtragender" (Vierter) schauen wir auf ein wunderbares, gut organisiertes und geleitetes Event auf einem der schönsten Segelreviere überhaupt zurück. Wir können jedem empfehlen, hier ob bei Regatten oder als Tour einmal die Inselwelt vom Wasser aus zu erkunden.

Der Link zum Event

Gruß

euer Segelteam Süllberg

Opti-Himmelfahrts-Action im BSC

3 Tage Fahrtensegeln, Regattasegeln, Zelten und Grillen im BSC

23 Kinder und bis zu 12 Erwachsene sind über Himmelfahrt mit 5 Zelten und 3 Campern auf das BSC-Vorland umgezogen, um gemeinsam 6 Segel-Sessions abzuhalten. Donnerstag vormittags ging es bei streifer Briese für 10 Optis rund um den ganzen Meiers Sand. Eine lange Kreuz führte bis nach Wedel, und dann ging es hinterm Sand zurück zum BSC. Nachmittags wurde von einem Trainerstab um Leon Meyerdierks ein zünftiges Regatta-Training abgehalten. Freitag gab es ein ähnliches Programm. Samstag sind fast 45 BSC-Kinder und Eltern vormittags zum Fussballspielen nach Sherry Island gefahren, um dann nachmittags noch eine Trainings-Session abzureissen. Alle Teilnehmer waren begeistert und der Event wird auf alle Fälle wiederholt!

Piraten-Trainingslager in Wendtorf (Kiel)

Viel gelacht und viel gelernt!

Zusammen leben, zusammen kochen, zusammen segeln, so sahen Ende Mai 5 Tage für die 12 Pirat Segler aus, die am Trainingslager in Wendtorf teilgenommen haben. Bei bestem Wetter und stetig zunehmendem Wind konnte die Zeit auf dem Wasser optimal genutzt und viele der Trainingsziele erreicht werden! 

Nächster halt ist die YES (Young Europeans Sailing) in Kiel!

Neue BSC-Gürtel eingetroffen

Jetzt im Büro erhältlich

Im BSC-Büro ist auf Initiative von Ove Franck (Fa.Brandontex) die erste Probe-Ladung neuer BSC-Gürtel eingetroffen und kann dort für EUR 19,90 pro Stück erworben werden. Die ersten 10 sind schon weg. Anbei die Größen-Tabelle, wobei Größe S erst bei der zweiten Lieferung mitkommen wird.

D-Ring Belt, dunkelblaues Gurtband, vierfarbig gewebtes Satinband im BSC-Look.

S Hüftumfang 70cm-95cm (100cm Länge)
M Hüftumfang 80cm-105cm (110cm Länge)
L Hüftumfang 96cm-116cm (120cm Länge)
XL Hüftumfang 104cm-124cm (130cm Länge)
XXL Hüftumfang 114cm-134cm (140cm Länge)

BSC-Piraten gewinnen Hamburger Jugendsegler-Treffen

Unsere Piraten dominieren das Hamburger Jugendsegler-Treffen: Platz 1 und 3 für Lea Baur & Malte Militzer sowie Theresa Tiller & Johanna Hahne vom BSC! Bei den Lasern ist Riek Rüstemeier auf Platz 4 erster Leidtragender. Glückwunsch vom Vorstand! Anbei der Link zur Piraten-Liste

Laser-Pfahlewer-Cup 2017

Hut ab, das ging ja gut ab!

Was der April den Teilnehmern am Wochende beim Laser-Pfahlewer-Cup 2017 da bescherte, das geht kaum zu beschreiben. Die komplette Bandbreite aus der Wetterkiste wurde geboten. Wind von 15-24 im Mittel mit Böen bis weit über die 35 Knoten. Dazu Heftige Schauer, Graupel und gefühlte Temperaturen um den Gefrierpunkt. Allen Teilnehmern und Helfern an dieser Stelle erst einmal ein großes Lob und den sprichwörtlichen "Hut ab!".

Nach nur einem gewerteten Rennen am Sonnabend wurde der zweite Versuch in der Wettfahrt abgebrochen. Die Sicherheit der Teilnehmer stand an erster Stelle und so wurde die Flotte abgeborgen und Richtung Hafen gebracht. Am Sonntag waren weniger stürmische Böen angesagt und die Flotte wurde erneut auf den Parcour über die Elbe geschickt. Nun aber erneut dezimiert. Es war auch nicht das Wetter für Jedermann. Es konnten trotz erneut widriger Bedingungen drei Rennen abgeschlossen werden. Somit wurde die Wertung mit vier Rennen beendet.

Gewinner des Lasersegels wurde Robin Todt (NRV) der seinen Gutschein mit breitem Grinsen entgegen nahm. Er kann seinen Preis nun bei Laser Deutschland by Ziegelmayer einlösen. Ein großes Dankeschön auch noch einmal an Laser Deutschland und Ferdi Ziegelmayer.

Ergebnisse

Die BSC-Piraten-Gruppe

Am vergangenen Wochenende hat ein Teil der Piraten-Gruppe das schöne Wetter für das jährliche Ansegeln genutzt. Wie jedes Jahr mit dem Ziel Stade. Das Wetter und der Wind haben hervorragend mitgespielt, sodass alle bei bester Laune wieder in Blankenese angekommen sind.

Und Regatten wurden auch schon gesegelt. Foto von Malte Militzer und Lea Baur auf der Schlei.

Happy-Weekend der Optis und Fevas in Lüneburg

26 BSC-Kinder rocken Lüneburg!

Klar müssen Opti-Kinder segeln lernen. Aber manchmal muss man auch nur mal ein Wochenende gemeinsam wegfahren und ganz andere Sachen ausprobieren. Beim ersten Happy-Weekend des BSC seit langer Zeit sind am 24.-26-März 26 Opti- und Feva-Kinder sowie Hörnchen, Falco Feindt, Peter Gillen und Sören Sörensen in die Salzstadt Lüneburg gefahren. Schwimmen, Lagerfeuer, Salzmuseum und Quatschmachen war angesagt, und alle Agendapunkte wurden sauber abgearbeitet. 

Yachticon unterstützt den BSC

Freunde muss man haben!

Die Brillanz einer Freundschaft lebt nicht von der Brillanz eines Fotos, sondern dass man sich gegenseitig hilft. Der BSC ist ein bisschen stolz Freunde wie Yachticon aus Norderstedt zu haben, die unser Bundesliga-Team, die J/24s und auch unsere Jugendarbeit mit Ihren Produkten unterstützen. Mitunter können wir es ihnen "heimzahlen", wenn wir Yachticon-Produkte bei der Winterarbeit benutzen. Yachticon-Produkte bekommt man im gut sortierten Fachhandel.