Blankeneser HochSeeSegler 2016/17: Vortrags-Programm

Liebe Segelfreunde, liebe Clubkameraden aller Vereine,

Winterzeit ist wieder Zeit für den Blankeneser HochSeeSegler! Ab dem 06.12.2016 laden wir wieder ein, an jedem Dienstagabend der Wintersaison 2016/2017 um 19:30 Uhr den „legendären“ Blankeneser HochSeeSegler mit vielen spannenden Vorträgen zu besuchen. Treffpunkt wie immer: Ponton des Blankeneser Segel Clubs; nutzt Mühlenberger Weg 1, 22587 Hamburg als Navigationsziel.
 
Am 06.12.2016 – 19.30 Uhr beginnen wir in diesem Winterhalbjahr mit einem Doppelvortrag des Dr. med. Jens Kohfahl und des Herrn Michael Köhler der Firma SAILPARTNER, Wedel. Dr. Kohfahl ist Allgemein Mediziner mit eigener Praxis, jedoch ebenfalls für das Havariekommando Cuxhaven tätig und Notarzt der DGzRS (auch Buchautor „Medizin auf See“).

In seinem Vortrag „Wenn der Ernstfall eintritt – Ihre Versicherung auf dem Wasser“ wird Dr. Kohfahl über Notfallmedizin auf See und Sicherheitstraining nach World-Sailing Standards berichten. Er wird uns anschaulich Einblicke in die hohen Trainings-Standards von SAILPARTNER bieten, damit Sie in Notfällen an Bord routiniert und gezielt handeln können. Im zweiten Vortrag wird Herr Köhler als langjähriger Ausbilder beim DHH über sein Spezialgebiet „Sicherheitstraining“ berichten und uns Einblicke in die Weiterentwicklung bekannter und neue Markierungs-& Bergesysteme, Alarmierungssysteme, Pyrotechnik bieten.

Hier das Programm der weiteren Vorträge:

Download: BHSS_HochSeeSegler_2016-11-21.pdf

SKS Theorielehrgang 2017

Neue Kurse im Januar

MSC und BSC werden im Januar 2017 gemeinsam einen SKS Theorielehrgang (Sportküstenschifferschein, ehemals BR-Schein) und auch andere Kurse anbieten.

Weitere Details finden sich hier.

Advents-Skat 2016

Letzter Aufruf zum:

Advents-Skat am Sonntag, den 11. Dezember 2016, 14.00 h. Anmeldung an unsere Gastronomie unter Tel.: 040 866 25 286.

Vereinsübergreifendes Opti-Training auf der Alster

Wieder 4 schöne Extra-Einheiten im November!

Auch in diesem Jahr fand zum wiederholten Male ein Optitraining auf der Alster statt. Seit Ende Oktober wurden immer sonnabends bis zu 16 Kinder aus verschiedenen Vereinen wie SVAOe, SCU, SCOe, YCM und BSC auf der Alster in den Vormittagsstunden gesichtet. Zugegebenermaßen waren es an dem einen kalten Wochenende nur 4 ganz Mutige, die die Trainer mit den Gummibooten baten, die Eisschicht auf der Alster aufzubrechen, um ein paar Trainingseinheiten zu absolvieren. Als Eisblöcke mit einem kleinen Grinsen im Gesicht kamen sie wieder in den Hafen. Zum Abschluss jeder Trainingseinheit gab es eine warme Suppe, die die Eltern umschichtig vorbereiteten und heiß servierten. Allen Betreuern und Subtrainern aber vor allem auch Lars Malte und Leon ein großes Dankeschön für diesen sonnabendlichen Einsatz der dieses Wochenende seinen Abschluß fand.

Die Letzten Helden 2016

Nur die Harten, komm'n in'n Garten!

So, und nur genauso muss das vergangene Regattawochenende betitelt werden. Genossen die Teilnehmer in den vergangenen Jahren fast schon sommerliche Temperaturen bei 15 °C und Sonnenschein, so wurde die Regatta in diesem Jahr ihrem Namen absolut gerecht. Eisige Temperaturen um den Gefrierpunkt gepaart mit noch kältern Seenebelbänken und frischen Winden am zweiten Wettfahrttag. Ein Glück, dass es das Glühwein und Kakao-Boot auf dem Parcour gibt. Nur so konnte der Schockfrostung zwischen den Rennen vorgebeugt werden.

Trotz dieser widriegen Voraussetzungen wagten dennoch 77 der gemeldeten 100 Boote die Fahrt an die Elbe und traten in vier Startgruppen gegeneinander an. Die Piraten stellten mit 28 gestarteten Booten die meldestärkste Klasse auf der Elbe. Eigene Wertungsgruppen erhielten durch Teilnahmen von mehr als 5 Booten je Klasse auch die 505, 420, Int.14, Korsare, Laser STD und Taifune.

Besonders über die immer längeren Anfahrtswege der Teilnehmer freut sich der Club und das gesamte Team. Es freut uns immer wieder sehr, dass es anscheinend doch noch mehr segelverrückte als uns gibt! Gewonnen hat in diesem Jahr nach berechneter Zeit über alle Boote der Int. 14 mit Axel Reinsch und Georg Borkenstein. Bleiben wir also bis zum nächsten Jahr genauso verrückt und freuen uns auf die nächste Ausgabe der Die Letzten Helden in 2017.

Der Termin wird demnächst über alle Kanäle publiziert. Wir bedanken uns bei allen Teilnehmern, Helfern und Unterstützern und freuen uns auf das nächste Jahr mit euch!

Hier geht es zu den Ergebnissen

BSC-Elbelieger-Treffen 2016: Mit 18 Yachten nach Stade

Bei Freibier, Grieche und Bowling kommen sie alle...

Die Idee gemeinsamer Absegel-Regatten ist nicht neu. Die Erkenntnis, dass eine Geschwaderfahrt mit Freibier, Griechen und Bowling mehr Zugkraft hat als eine Regatta schon. Dies gilt nicht nur für reine Fahrtensegler, sondern auch für unsere Race-Crews, die auch nicht immer um Pokale fahren wollen. Diese Erkenntnis wurde gepaart mit den Erfahrungen aus dem diesjährligen BSC-Ostseelieger-Treffen, welchches ebenfalls gut besucht war.

Im Ergebnis fand über den 01.Oktober das erste BSC-Elbelieger-Treffen statt, bei dem 18 Yachten mit etwa 60 Mitgliedern und Freunden des Vereines teilnahmen. Eine sehr schöne Veranstaltung, die ab jetzt auf alle Fälle jährlich wiederholt wird. Fotos von Organisator Falco Feindt gibt es auf unserer BSC-FB-Seite

Der BSC räumt das Podium ab!

Erfolgreiche Opti-Regatta in Oortkaten

Im Rahmen des jüngsten Vierlanden-Cups dieses WE in Oortkaten ging das komplette Podium an den BSC! Was für ein Erfolg für unsere Opti-Kinder! Glückwunsch vom ganzen Vorstand und Verein an Julian Biegert, Kilian Schüttke und Ole Vorberg für die Plätze 1, 2 und 3 (von 27)!

2. Deutsche Segel-Bundesliga

Berlin ist für unser Liga-Team wieder Spitze!

Schon 2015 legte unser Team in Berlin mit einem 2. Platz den Grundstein für den Relegationsplatz in der Gesamtwertung. Am letzten Wochenende schafften unsere Ligisten, Tobias und  Lucas Feuerherdt, Marc-Daniel Mählmann und Björn Athmer, einen sicheren 3. Platz mit nur einem Punkt Abstand zum führenden MSC. In der Gesamtwertung der aller 4 Events ist die BSC-Crew wieder auf dem Relegationsplatz 6 wie schon vor dem nicht so gut gelaufenen Travemünde. Eine schöne Leistung des in der Zusammensetzung noch jungen Teams bei meist schwachen und schralenden Winden auf dem Wannsee. Bravo!

IDJüM der Optimisten 2016 auf Helgoland

Roko Mohr: Mit Vollgas gewonnen!

Zwei Wochen lang war die Hochseeinsel Helgoland in OPTI-Hand. Mit der Siegerehrung der Internationalen Deutschen Jüngstenmeisterschaft am vorvergangenen Freitag gingen die Helgoländer Opti Wochen 2016 zu Ende. Es war die dritte Siegerehrung im Verlauf der Opti-Wochen auf der Hochseeinsel.

„Ihr seid unglaublich“, mit diesen Worten bedankte sich DSV Jugendobmann Timo Haaß bei der Gemeinde Helgoland, dem Wassersportcub Helgoland, dem Blankeneser Segelclub (BSC), den Hauptorganisatoren Henning Tebbe und Jan Tellkamp, der Wettfahrtleitung, der Jury, den vielen Helfern für die Durchführung einer großartigen, einzigartigen Jüngstenmeisterschaft. DODV Präsidentin Christiane de Nijs stellte fest: „Es gibt wenig Veranstaltungen, die so professionell und so familiär sind!“ Ein dickes Lob für die Segler kam von Dieter Tetzen, 1. Vorsitzender des BSC: „Ich war auf dem Wasser. Es hat mich unglaublich stolz gemacht, was ich da gesehen habe. Die Nordsee war noch nie Ort einer IDJüM. Kompliment an alle, die mit diesem Revier so erfolgreich umgegangen sind.“

(Text: Birgitt Müller-Genrich, DODV Öffentlichkeitsarbeit Foto: Christian Beeck, www.segel-bilder.de)

BSC-Ostseelieger-Treffen 2016

Nette Gäste und traumhaftes Wetter - mehr ging nicht!

Das diesjährige BSC-Ostseelieger-Treffen fand am 11. Juni in Høruphavn bei strahlendem Sonnenschein und lauen Temperaturen statt. 12 Boote hatten sich angemeldet und es kamen auch noch späte Überraschungsgäste dazu. Pünktlich um 17:00 Uhr wurde das Fass Einlaufbier angezapft und es wurde bei netten Gesprächen gegrillt und gegessen was die Boote hergaben. Weiße Tischdecken, Rosengestecke und der halbe Hafen voller BSC-Wimpel prägten das Bild an diesem sommerlichen Abend in Dänemark. Danke an alle Gäste die diesen Abend so einmalig gemacht haben. Das Planungskomittee arbeitet schon an der nächstjährigen Veranstaltung.

Trainingslager der Piraten in Neustadt

Gut trainiert ist halb gewonnen

Vom 4.- 8.Mai 2016 die Piraten mit einem Begleitboot bei super Wetter vor Neustadt. Joggen, Brötchen holen und nach einem gemeinsamen Frühstück täglich die Trainingseinheiten bei gutem Wind und viel Sonne auf der Ostsee absolvieren. Diese traumhaften Tagesabläufe absolvierten gerade die BSC-Clubpiraten. Die Trainingsziele lagen bei Startübungen und Teamraces um als Team das gegnerische Team auszustechen und seinen Platz zu verteidigen zu können. Dabei stellte sich heraus, dass noch Nachholbedarf bei der Regelkunde bestand welche nun auch verstärkt angegangen wird. Es war ein sehr gelungenes Trainingslager, wofür auch noch ein großes Dankeschön an Lars Malte und Julius geht die einen großen Teil dieser Fahrt organisierten. Dank auch an Kerstin und Jan. Wir freuen uns auf das nächste Trainingslager!

BSC-Opti-Trainingslager in Neustadt

Wenden, halsen und wie rundet man eine Tonne!

Das ist nur ein kleiner Teil den Trainer Lars-Malte Kallauch und Leon Meyerdierks den 5 Mädchen und 11 Jungen da in Neustadt i. H. vermitteln wollen. Bis zum kommenden Sonntag wird trainiert was das Zeug hält. Ausgangspunkt des Trainings ist die ancora Marina wo das gesamte Team samt elterlicher Unterstützung in den Hafen-Appartments untergebracht ist. Begleitet werden die Optimisten auch von zwei Feva-Jollen die somit auch ihren Trainingsstand verbessern können. Mast & Schotbruch und eine Menge Sonne wünschen wir der Trainingsgruppe.

German Open der J/24 2016

BSC-Team holt Meistertitel vor Flensburg

Über Pfingsten wurde die German Open der J/24 in Flensburg bei extremen Wetterbedingungen ausgetragen. Es gab drei spannende Renntage. Der BSC konnte sich dabei von seiner besten Seite präsentieren. Denn die Vereinsschiffe Rotoman und Süllberg bestiegen beide das Treppchen. Die Rotoman mit Steuermann Tobias Feuerherdt und Crew Jan-Marc Ulrich, Justus Kellner, Wolfgang Panuschka und Lukas Feuerherdt ist der deutsche Meister in der J/24 und die Süllberg Dritter! Glückwünsche an beide Teams zu diesen starken Leistungen!

Die Ergebnisse gibt es hier:

Download: J24_Endergebnisse.pdf

Bericht der Süllberg

Hier geht es zum aktuellen Bericht mit Bildern zu diesem aufregenden Segelwochenende.

Bericht der Süllberg

Spektakel auf der Elbe

Der BSC und Boris Herrmann - Partnering for the TransEsteRiverWorldRecord!

Boris Herrmann hat letztes Jahr mehr als 53.000 Seemeilen geloggt und 6 Weltrekorde aufgestellt. Bis auf die Jules Verne Trophy hat er alle Ziele erreicht. Heute hat er zusammen mit Frank Rosin im BSC sein neues Projekt vorgestellt: Die schnellste Überquerung des Este-Fahrwassers! Hierzu haben die beiden eine 2-Boot-Kampagne aus der Taufe gehoben, die heute ihre ersten Trainingsschläge auf dem Mühlenberger Loch vom BSC aus absolviert hat. Film zu Kampagne von Andreas Lindlahr: https://vimeo.com/163113029

Der BSC und seine Regatten - HH Abendblatt 14. April 2016

Ein ausführlicher Bericht über den BSC und seine Elbregatten.

Elbe oder Alster? Bisher wurde von Seiten der Medien immer über die Alster geschrieben. Umso mehr freuen wir uns, dass unser Strömungsrevier endlich ein wenig mehr Anerkennung erfahren durfte. Danke Eigel für den tollen Text und das Engagement in dieser Sache.

 

Download: DSC_0153_copy.jpg

Opti-C-Seehund-Cup

27 Opti-C-Kinder segeln im BSC um die Wette!

Das erste April-Wochenende brachte nicht nur Sonne, sondern es war auch für 27 Opti-C-Kinder die erste Regatte des Jahres. Alle Kinder versuchten ihr Bestes, um den Pokal zu bekommen. Ganz oben auf's Treppchen schaffte es Pippa Sörensen (BSC) vor Svea Stürken (MSC).

Hier der Link zum Seehund-Cup-Film von Sebastian Vorberg sowie die Ergebnis-Liste. Fotos vom Event gibt es auf Facebook.

 

Download: BSC-Ergebnis-Liste-OCSC.xlsx.pdf